Neujahrs-Blues

Es ist Januar. Ich stehe vor dem Spiegel – unförmig. Alle Jahre wieder im Januar habe ich die gleichen Gedanken. Draußen ist es trist und grau.

staedtebummlerin_neujahrsblues03So schön die Weihnachtszeit auch war, mir fehlt die Sonne. Ich stehe vor dem Spiegel und sehe mich an. Ich fühle mich anders als sonst. Es fehlt etwas. Vielleicht ist es der Ausdruck in meinem Gesicht – blass. Den Kugelbauch habe ich unter einem weiten Pulli versteckt. Es gibt Tage da mag ich ihn nicht so gern. Da stört er mich, schränkt mich ein. Ich stehe vor dem Spiegel und stelle mir Fragen zu meinem Leben. Alle Jahre wieder – immer die gleichen Fragen.

staedtebummlerin_neujahrsblues04

Und ich blicke zurück. Zurück an den Tag als wir unvernünftig waren. Ich schaute aus unserem Balkonfenster hoch auf den Berg. Ich sagte zu dir: „Schau da oben hat es geschneit, dort möchte ich jetzt sein.“ Du gingst aus dem Wohnzimmer und kamst mit meiner Winterjacke wieder. Wir fuhren los – zum Berg voller Schnee. Es schneite. So viel Schnee hatte ich seit Jahren nicht mehr gesehen. Ich freute mich wie ein kleines Kind und gleichzeitig wünschte ich mir, dass das kleine Bububaby in den nächsten Jahren die Möglichkeit hat so viel Schnee zu sehen. Du drücktest mir dein Handy in die Hand und ich sollte Fotos schießen. Den Moment einfangen, uns einfangen, unser Glück festhalten. Voller Eifer sagte ich wie du dich zu bewegen hast und schwupp lag ich auf dem eiskalten Schneeboden. Mit den Knien als erstes und den Händen hinterher. Erschrocken sahst du zu mir und ich musste laut auflachen.

[…] Zuhause angekommen, legte ich mich in die warme Badewanne und betrachtete meine blauen Knie. Wir hatten Spaß, genossen die Unbekümmertheit – waren noch einmal Kind. Waren unvernünftig.

staedtebummlerin_neujahrsblues01

Dieses Jahr ist es anders. Ich stehe vor dem Spiegel und lächle mich selbst an. Meine Haut ist blass, der Bauch wird immer größer und ich stelle mir die gleichen Fragen wie jedes Jahr – doch die Antworten fallen in diesem Jahr ganz anders aus.

Ich bin glücklich – verdammt glücklich. Ich bin blass – doch das geht wieder vorbei. Ein bisschen Blush und meinen Lieblingslippenstift. Mein Bauch wird immer größer, die Zahl auf der Waage immer höher. Das ist okay, denn bald halten wir unser ganzes Glück in den Händen. Im Gegensatz zum letzten Januar, bin ich überglücklich. Ich habe aufgehört mich verrückt zu machen und mich mit anderen zu vergleichen. Ich habe aufgehört nach Dingen anderer Menschen zu streben. Ich habe in den letzten Monaten so viel Zufriedenheit empfunden, dass ich für mich weiß, dass mein Weg für mich der Richtige ist. Alle Zweifel und Ängste sind verflogen und die ganze Unzufriedenheit hat sich gelegt. Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Es gibt für jeden Menschen einen ganz eigenen. Ich musste mich nur trauen, meine Bedürfnisse ernst zu nehmen – vom Weg abkommen. Ich musste erst die gerade Linie in meinem Leben verlassen um zu merken, dass es für mich etwas ganz anderes gibt. Etwas Anderes, was mich glücklich macht. Natürlich gibt es noch Dinge die ich gerne ändern möchte, die ich unbedingt im nächsten Jahr (Ja ich meine wirklich das Jahr 2019) angehen möchte. Aber dieses Jahr widme ich ganz dem kleinen Jungen, mein Herzstück – unser Herzstück. Es gibt nie ein richtig oder falsch. Für mich gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt!

Das ist mein derzeitiges Winter-Outfit. Bisher passt die Murmel auch noch in die Jacke. Mal sehen wie lange noch. Ich habe euch im folgenden die Teile, aber auch Alternativen die ihr zum Teil bei dem Online-Shop Alba Moda finden könnt, hier verlinkt. An dieser Stelle danke an Alba Moda für die Zusammenarbeit. Der Online-Shop bietet so viele verschiedene Marken an, das wirklich für jeden etwas zu finden ist. Ich finde es unglaublich schön den Shop zu durchstöbern.

Stirnband – H&M (ähnlich hier)
Schal – Zara (ähnlich hier)
Jacke – Wellensteyn (ähnlich hier)
Hose – Only (ähnlich hier)
Schuhe – UGG (hier)

2 Kommentare zu „Neujahrs-Blues

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s