Schwanger: Der Babybauch

„Also wenn ich Sie so anschaue, dann würde ich meinen, dass Sie gerade im dritten Monat sind.“ Ich lächelte und sagte: „Nein, ich bin bereits Ende des fünften Monats.“ – „Was dein Termin ist schon im März? Dafür bist du aber noch sehr dünn.“ Und wieder lächelte ich.

IMG_4170

Ich habe keinen riesigen Babybauch und am Anfang hat mich das auch wirklich sehr gestört. Gerade in der ersten Zeit habe ich mich unglaublich gefreut, es Freunden mitzuteilen das ich schwanger bin. Doch ganz oft habe ich gehört „Naja aber das sieht man dir überhaupt nicht an.“ Ich war enttäuscht.

Ich bin jetzt ganz ehrlich. Zu Beginn der Schwangerschaft mochte ich meinen Bauch nicht so gern. Meine Bauchmuskeln gingen zurück und ich sah am Anfang einfach nur aus als hätte ich zu viel gegessen. Ich habe mich nicht mehr vor Freunden oder meinem Partner gerne umgezogen und im Bikini habe ich mich schon gar nicht gerne gezeigt. Vor der Schwangerschaft habe ich wirklich regelmäßig Sport gemacht und mich auch anders ernährt. Meine Ernährung änderte ich mit den zwei Strichen auf dem Schwangerschaftstest und mit dem Sport hatte ich nach der 12. Woche wieder angefangen. Ganz langsam. Ich fühlte mich auch kurzzeitig wieder besser, doch dann hatte ich eine Blutung und die Panik kam in mir auf. (Hierzu würde ich gerne einen separaten Beitrag schreiben) Mir wurde gesagt ich solle den Sport komplett sein lassen und mich mehr schonen. Das tat ich dann auch. Ich nahm die ersten Wochen recht schnell zu, ich glaube es waren so um die 5 Kilo. Aber einen richtigen Babybauch sah man immer noch nicht. Ich wurde irgendwie noch trauriger. Ich habe mich gar nicht mehr getraut enge Sachen zu tragen, da ich nicht wollte, das alle Menschen denken ich hätte einfach zugenommen. Kopfsache sage ich nur. Ich habe auf Instagram nach Frauen in meiner Woche gesucht und alle Bäuche sahen viel größer und auch schöner aus als meiner. Meine Mami durfte sich immer das Gejammer von mir anhören.

Eine Freundin von mir war für eine Woche im Urlaub und als sie wieder kam, war der Bauch schon um einiges größer. Ich glaube es kam dann wirklich so über Nacht. Ich würde sagen, dass mein Bauch so in der 18. Schwangerschaftswoche als ein kleiner Babybauch zu identifizieren war. Ich wurde zu dem Zeitpunkt immer häufiger auf meinen Bauch angesprochen. Okay nun war der Bauch da, aber damit auch die Blicke, Fragen und das Gerede. Ihr merkt schon, egal wie es ist, mir kann man es auch nicht Recht machen. (lach). Ich bin jetzt in der 21. Woche und ich höre noch ganz oft „oh dein Bauch ist ja noch klein.“ Aber dieses Mal lächle ich voller Stolz. Ich liebe meine kleine Babybauchkugel – wirklich über alles.

Ich bin stolz auf das kleine Bäuchlein, was ganz langsam wächst und immer mehr sichtbar wird. Ich habe endlich gelernt eine andere Sichtweise darauf zu bekommen. Ein kleiner Bauch bedeutet nicht gleich, ein kleines Baby oder ein ungesundes Baby. Jede schwangere Frau hat einen anderen Körperbau und somit auch einen anderen Babybauch. Ich bin schon vor der Schwangerschaft schlank gewesen und habe einen sehr guten Stoffwechsel, dadurch habe ich nicht gleich einen größeren Bauch bekommen. Mir ist es mittlerweile total egal was andere Menschen darüber denken und auch hinter meinem Rücken reden. Ich freue mich jeden Tag erneut in den Spiegel zu schauen und die kleine Kugel betrachten zu dürfen. Außerdem habe ich bisher noch keinerlei Einschränkungen. Klar ich darf keinen Sport mehr machen, aber es fehlt mir auch gar nicht allzu sehr, aber ansonsten kann ich jeden Tag zur Arbeit gehen, arbeite auch noch 100% und habe sonst keine Beschwerden. Okay das Treppensteigen wird ein bisschen schwerlich und ich fühle mich wie eine alte Dame, aber hey das hört auch irgendwann wieder auf.

Also rein in die engen Klamotten und mit strahlenden Gesichtsaudruck los in die Menschenmenge. Es gibt nichts Schöneres als eine schwangere Frau die ein Strahlen im Gesicht trägt.

10 Kommentare zu „Schwanger: Der Babybauch

  1. Heeey! Du siehst toll aus!:))
    Darf ich fragen was du vor der geburt gewogen hast also ob du untergewichtig warst ? 🙈
    Ich hatte genau das gleiche Problem! ❤
    Aber du hast eine gute Sichtweise bekommen.

    Liebste Grüsse!

    Gefällt 1 Person

  2. Ach,wie ich deine ( persönlichen ) Posts liebe.❤ Es erinnert einen immer wieder ,dass auf Social Media immer alles perfekt scheint,auch du, aber dahinter immernoch ein Mensch mit Gefühlen sitzt. Ich schicke Dir ganz viel Selbstvertrauen und Liebe, das hast du naemlich mehr als verdient.

    Gefällt 1 Person

      1. Auch wenn es bei dir nicht geplant war,hattest du einen grossen babywunsch? Alle sagen es wären bloß die hormone- weil die 20er ja biologisch am besten sind um ein kind zu bekommen. Aber mich lässt es seit einem Jahr nicht los.🙈

        Danke ,dass du so verständnisvoll bist!
        Weißt du wie die mütter das gemeistert haben?

        Gefällt 1 Person

      2. Ja einen babywunsch hatte ich auch schon seit einer ganzen Weile, aber ich habe mir immer alles so zerdacht und hatte auch irgendwie ein bisschen Angst davor. Weil ein Baby bedeutet Verantwortung und ich glaube davor hatte ich Angst.
        Aber seitdem es so ist, fühlt sich alles ganz anders an und man findet wirklich immer eine Lösung!

        Ja die haben das alle gut gemacht, es gibt viele Möglichkeiten der Unterstützung und im Studium wird einen da wirklich so einiges geboten.

        Gefällt mir

      3. Du bist die erste der ich das erzähle,wenn auch anonym.🙈 Tut gut das mal ausgesprochen zu haben. Mein Partner ist auch 3 Jahre älter und im Berufsleben aber ich traue mich nicht ihn „ernsthaft“ drauf anzusprechen aus angst dass meine träume zerplatzen 🙈.

        Da hast du Recht. Früher hab ich mir auch immer gedacht. Ein Baby ist ja schön und gut aber wie soll das alles mit der Erziehung funktionieren und was ist wenn das Baby dann „plötzlich“ 13 ist? Aber selbst die Gedanken machen mir nichts mehr aus.

        Ich will dich aber auch nicht mit meinen Sorgen zuquatschen. ❤

        Gefällt 1 Person

      4. Ich finde es schön das du darüber schreibst! Der Blog soll dazu dienen sich austauschen zu können!

        Ich persönlich finde es wichtig, dass man immer mit seinem Partner über alles sprechen kann. Es ist irgendwie schön das Gefühl zu haben das man nicht alleine mit seinen Gedanken ist.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s